„Leben ohne Freiheit“

Wolfgang Mondorf
ROMAN
ab 19,95 Euro

Zusammenfassung Roman „Leben ohne Freiheit“:
Was mit „Nie wieder herzlos“ scheinbar endete, ist der Anfang einer ungewissen Zukunft und gleichzeitig der Rückblick auf viele offene Fragen: Was sind Ollis und Pater Lorenzos Wurzeln, was treibt sie ein Leben lang an – bewusst oder unbewusst? Was verbindet Jule und Al – etwa nur blaue Kugeln? Gibt es eine gemeinsame Welt für Valerie und Daniel – hell oder dunkel, oder beides? Gibt es eine allgemein gültige Wahrheit oder ist Wahrheit nur noch ein relativer Begriff, der in Zukunft durch die Lüge ersetzt wird, oder besser gesagt, ersetzt werden muss, dort, wo sie den Zweck heiligt? Was können wir noch glauben in einer Welt, in der Realität und Virtualität miteinander verschwimmen? „Leben ohne Freiheit“ gibt ihnen darauf keine Antworten, aber es wird ihnen helfen, Antworten zu suchen, vielleicht sogar gemeinsam zu finden.

>Leseprobe

Erhältlich im Buchhandel