„Und am Ende die Wende“

Wolfgang Mondorf
ROMAN
ab 9,95 Euro

Taschenbuch 334 Seiten
ISBN: 978-3-9817751-8-1

Zusammenfassung Roman „Und am Ende die Wende“
DDR, 1987, die Freundinnen Maria und Ulrike, beide 16 Jahre alt, leben in Halle an der Saale. Während Maria davon träumt, in den Westen zu fliehen, will sich Ulrike der Friedensbewegung anschließen. Dem gegenüber versuchen sich Alex, Sohn eines SED Funktionärs, und die ehrgeizige Lisa mit dem System zu arrangieren. Es ist das Schicksal von vier Jugendlichen, sinnbildlich für eine Generation, der innerhalb der Grenzen einer menschenverachtenden Mauer nur die Alternative zwischen Anpassung und Strafvollzug blieb. Und dennoch vereinte sie die unbeugsame Sehnsucht nach Freiheit.

>Leseprobe